Pufferspeicher und Zubehör


Pufferspeicher 500 l mit Isolierung

 

Solange der Vorrat reicht,

Montage möglich.

mehr...

534,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Pufferspeicher 800 l mit Isolierung

 

Solange der Vorrat reicht,

Montage möglich.

mehr...

646,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Pufferspeicher 1000 l mit Isolierung

 

Solange der Vorrat reicht,

Montage möglich.

mehr...

780,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Pufferspeicher 1500 l mit Isolierung

 

Solange der Vorrat reicht,

Montage möglich.

mehr...

1.348,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Pufferspeicher 2000 l mit Isolierung

 

Solange der Vorrat reicht,

Montage möglich.

mehr...

1.567,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Pufferspeicher und Schichtspeicher

Der Puffer speichert dann die Energie, und gibt sie langsam und verteilt ab. Die sich in der Übergangszeit bei geringerem Wärmebedarf zwangsläufig einstellende Taktung der Heizkreispumpe (Einschaltzeit/Ausschaltzeit) würde ohne die Nutzung eines Pufferspeichers dazu führen, das die Feuerungsregelung des Holzofens einen sauberen und insbesondere effizienten Abbrand des Brennstoffes verhindert. Der Einsatz eines Pufferspeichers führt also dazu, dass der Festbrennstoffofen/Holzofen immer unter idealen Bedingungen und Betriebstemperatur arbeitet. Überschusswärme wird in den Speicher eingeleitet und von dort bei Bedarf über die Heizkreispumpe abgerufen. Für einen Pufferspeicherbetrieb werden 2 Wasserkreisläufe benötigt. Man spricht auch von Zirkulationen. Kreislauf 1 verbindet den Festbrennstoffkessel oder Holzofen mit Wasserregister über eine Ladepumpe mit dem Pufferspeicher. Eine sogenannte Temperatur-Differenzregelung steuert die Ladepumpe. Diese Regelung vergleicht einmal die Temperatur im Festbrennstoffkessel und die Temperatur des Pufferspeichers. Wenn die Temperatur des Festbrennstoffkessels um einen in der Regel einstellbaren Wert von 2 bis 20 Grad höher liegt, schaltet die Regelung die Ladepumpe ein und der Speicher erwärmt sich. Über die 2. Zirkulation wird von der Heizkreispumpe, in der Regel gesteuert über ein Raumthermostat, die benötigte Wärme in den Heizkörperkreislauf gepumpt. Ein dritter Kreislauf ist nötig, wenn zusätzlich ein separater Warmwasserspeicher vorhanden ist. Dieser wird ebenfalls über ein Regelthermostat und eine separate Ladepumpe bei Bedarf mit Warmwasser eingespeist. Bei der elektrischen Regelung kommt dabei eine sogenannte Vorrangschaltung zum Einsatz. Das heißt: Die elektrische Schaltung ist so konzipiert, dass für die Dauer des Ladevorganges, also während des Betriebes der Ladepumpe für das Warmwasser, die Heizkreispumpe abgeschaltet wird. Dadurch ist gewährleistet, dass stets warmes Wasser im Haushalt zur Verfügung steht. Dem gegenüber fällt eine kurzfristige Abschaltung der Heizkörperzirkulation nicht ins Gewicht. Außerdem würde eine zweifache und gleichzeitige Abnahme des Warmwassers aus dem Pufferspeicher die thermische Hydraulik insbesondere in einem Schichtenspeicher nachteilig beeinflussen

Pufferspeicher, Puffer, mit Boiler, mit Solarregister, Schichtspeicher
Pufferspeicher, Puffer, mit Boiler, mit Solarregister, Schichtspeicher
Pufferspeicher mit einen Register, Pufferspeicher mit zwei Register