== GASLEITUNG SANIEREN ==

bei undichten Gasleitungen
bei undichten Gasleitungen

Sie haben Gasgeruch in der Wohnung? Eine undichte Gasleitung? Eine undichte Leitung? Ein Gasleck?

 

          Sie möchten Ihre Gasleitung überprüfen? Einen Gascheck durchführen lassen? Rohrleitung Abdichten?

 

Gasleitung abdichten

Gasleitung sanieren

Gasleitung Druckprobe

============

A

 

JETZT RASCH HANDELN,

 

ANGEBOT JETZT

 

ANFORDERN>>>

 

Ab € 980,00

 

für eine Wohnung

 

 

Mit der Zeit bedrohen Korrosionen die Rohre, können Absprerrarmaturen undicht werden - gerade nach der Umstellung von Stadtgas auf das trockenere Erdgas. Mit einem neuartigen Verfahrenssystem verschaffen wir Ihnen jetzt Gewißheit über den Zustand Ihrer Gasleitungen. Wir messen die Dichtheit der Rohrleitungen und können so auch kleinste Lecks im Bereich von Gewindeverbindungen aufspüren, die wir dauerhaft von innen wieder schließen können.

Rohrinnenabdichtung ist in vielen Fällen die wirtschaftlichere Alternative zur Totalerneuerung. Zu Ihrer eigenen Sicherheit - und der Ihrer Mieter - sollten Sie die Gasleitungen spätestens alle 12 Jahre kontrollieren lassen. Mit einer regelmäßigen Überprüfung kommen Sie Ihrer Sorgfaltspflicht nach. Das geben wir Ihnen schriftlich.

 


Gasleitungen sanieren - jetzt -  kostengünstig mit    BCG Gas 2000 

 

Die Gewindeverbindung der Gasleitungen trocknen mit den Jahren durch das durchfließende Erdgas aus, da dieses einen geringen Wasserstoffanteil hat, also relativ trocken ist. Die Gewindeverbindungen werden mit Hanf abgedichtet und dieses zieht sich durch die Austrocknung zusammen, so dass Undichtigkeiten entstehen können.

Durch unsere Gasleitungsinspektion (Gas-Check) können wir solche Undichtigkeiten feststellen. Eine Ausschäumung der Gasleitungen wird empfohlen bei einem Gasverlust von 1 - 5 l pro Stunde. Wir arbeiten mit dem Werkstoff BCG Gas 2000, einer wässrigen Kunststoffdispersion, die Ihnen viele Vorteile bietet.

 

 

Sicherheit

BCG Gas 2000 ist beständig gegen Vibrationen, Alterung und gegen die in den Leitungen auftretenden Medien.

 

 

Kostengünstig

Es sind keine aufwendigen Maueraufbrüche notwendig.

Schnell verarbeitbar

Die Abdichtung ist innerhalb weniger Stunden durchführbar. Das Verfahren erfüllt alle Richtlienien mit einmaliger Anwendung.

 

 

Umweltfreundlich

BCG Gas 2000 ist eine wässrige Kunststoffdispersion und damit nicht feuergefährlich. Sie ist lösungsmittelfrei, entwickelt keine giftigen Dämpfe und ist somit physiologisch unbedenklich.

BCG Gas 2000 dient als Mittel zum nachträglichen Abdichten von Gewindeverbindungen in Gas-Innenleitungen mit einem Betriebsdruck bis 100 mbar.

 

 

Wir beraten Sie gerne über die verschiedenen Möglichkeiten bei einem persönlichen Gespräch.

 

Rufen Sie uns an  0676 303 3 303

 

Vorbereitung


 

BCG-Gas-1

 

BCG-Gas-2

1. Leckrate prüfen nach DVGW TRGI 2008

Bei verminderter Gebrauchsfähigkeit kann BCG Gas 2000 eingesetzt werden. Verminderte Gebrauchsfähigkeit ist gegeben, wenn die Gas leck menge beim Betriebsdruck zwischen 1 und kleiner 5 Liter pro Stunde beträgt.

 

2. Prüfen der Gasleitung

Gaszähler ausbauen und Gasgeräte demontieren. An allen Leitungsendpunkten Absperrhähne montieren. Auch Verschlussstopfen an noch unter Gasdruck stehenden Blindleitungen sind zu entfernen und durch Absperrhähne zu ersetzen. Auf eine kraftschlüssige Verschraubung der Absperr - hähne mit der Gasleitung ist zu achten. Belastungsprobe laut TRGI 2008 durchführen.

3. Erneute Ermittlung der Gasleckmenge

laut Dichtheitsprüfung TRGI 2008.
BCG-Gas-3

4. Reinigen der Leitung

Zum Reinigen der Gas-Innenleitungen von Staub, Rost und Zunder ist am Tiefpunkt der Leitung, wo sich der Gaszähler befindet, ein gewebeverstärkter Druckschlauch anzuschließen, der in einem Staubfilter, vorzugsweise im Freien, endet. Die Leitungen sind von jedem Endpunkt mit Stickstoff (bzw. Druckluft) auszublasen bis kein Staub mehr austritt.

 

 

Befüllen der undichten Leitung:


 

BCG-Gas-4

 

BCG-Gas-5

Kanister vor Gebrauch gründlich schütteln!

1. Die Leitung wird vom Tiefpunkt aus nach oben über den untersten Absperrhahn langsam befüllt. Zur Befüllung dient eine Membranpumpe, die mit Stickstoff oder Druckluft betrieben werden kann, oder mit dem Einsteiger-Set. Für ausreichend Dichtmittel BCG Gas 2000 sorgen.

 

2. Das Leitungsnetz ist sorgsam über die Absperrhähne, die anstelle der Gasgeräte montiert wurden, beginnend am tiefsten – der Einspeisestelle am nächsten liegenden Absperrhahn, bis zum höchsten, entferntesten Absperrhahn – zu entlüften.

 

3. Nach ordnungsgemäßer Befüllung ist die Leitung mit 4 bar zuzüglich 1 bar je 10 m Höhe der abzudichtenden Installation, zu beaufschlagen. Dadurch wird das Dichtmittel in die undichten Gewindeverbindungen gepreßt.

 

4. Um die Fülleinrichtung samt Druckpumpe während der Einwirkungszeit von 30 Min. anderweitig einsetzen zu können, ist es zulässig, am Hochpunkt der Leitung ein Stickstoff- Druckpolster von 1 bis 2 l Volumen (max. 4 bar) anzuschließen, um den Druck aufrecht zu halten.

Entleeren der Leitung:


 

BCG-Gas-6

BCG-Gas-7

Die Membranpumpe von “pumpen” auf “saugen” umstellen (Vierwegemischer).

Der Fülldruck, unter dem die Leitung steht, wird vorsichtig entspannt. Da nach wird die Leitung über den untersten Absperrhahn entleert. Dazu werden die Absperrhähne an den Gasentnahmestellen geöffnet.

 

Molchen:


 

BCG-Gas-8Läuft kein Dichtmittel mehr aus der Leitung, ist jede Leitung mit Schwammgummikugeln, deren Durchmesser mindestens um 10% größer als der größte Leitungsquerschnitt ist, zu molchen. Die Molche werden an den Gasentnahmestellen eingeführt und mit Stickstoff (bzw. Druckluft) durch die Leitung gedrückt. Die Molche schieben das restliche Dichtmittel vor sich her und transportieren es zurück in den Füllbehälter. Es muss mindestens 2 x gemolcht werden, damit überschüssige Produktreste entfernt werden. Eventuell muss – je nach Gegebenheit – der Molch vorgang auch häufiger erfolgen (Molche zählen).
 

 

Das Produkt kann wieder verwendet werden.
Verunreinigtes Produkt kann durch ein Sieb gereinigt werden.

Trocknung:


 

BCG-Gas-9Die Trocknung erfolgt mittels eines Trocknungsgebläses. Dazu werden die Kompressoradapter entfernt und durch Entlüftungsschläuche (1/2“) ersetzt. Die Entlüftungsschläuche in den Entlüftungseimer leiten, damit austretendes Produkt das Umfeld nicht verunreinigt. Das Seitenkanalgebläse muss frei aufgestellt werden, damit die Trocknungsluft ungehindert angesaugt werden kann. Bei Leistungsabfall Filter reinigen. Die Trocknungszeit soll ca. 1 Stunde betragen und ist für eine Rohrlänge von 25 m auf 1“ ausgelegt. Leitungen mit größeren Nennweiten bedürfen einer längeren Trocknungszeit. Auch nach der Trocknung bleibt BCG Gas 2000 noch zähflüssig. Anschließend ist eine Dichtheitsprüfung gemäß DVGW-TRGI 2008 durchzuführen.
 

 

Achtung! BCG Gas 2000 trocknet schnell.
Reinigung innerhalb einer halben Stunde mit Wasser möglich.

Angetrocknetes Material kann mit Lösemittel entfernt werden.

Inbetriebnahme der Gasleitungsanlage:


 

BCG-Gas-10Nach erfolgreicher Dichtheitsprüfung ist die Leitungsanlage gemäß DVGW-TRGI 2008 wieder in Betrieb zu nehmen.

 

Bitte beachten Sie die Dokumentation zur Gütesicherung.

 

 

Wenn Gasleitungen undicht sind, können für die Sanierung - d.h. für die Leitungserneuerungen - hohe Kosten entstehen. Denn ein großer Teil der Leitungen liegt meist unter Putz oder in Installationsschächten verborgen, sodass Stemmarbeiten notwendig sind. Als Alternative dazu bietet sich z.B. das Abdichtverfahren mit "Prodoral R 6-1" der TIB Chemicals AG an, sofern die Leckrate unter 5 l/h liegt. Bei diesem Sanierungsverfahren werden die Gewindeverbindungen dauerhaft von innen mit einer Kunststoffdispersion abgedichtet. Dies bedeutet: Die Abdichtung ist innerhalb weniger Stunden durchgeführt, ohne Wandaufbrüche, Schmutz und Lärm.

Alfred Sindel

Wenn Gasleitungen undicht sind, können für die Sanierung - d.h. für die Leitungserneuerungen - hohe Kosten entstehen. Denn ein großer Teil der Leitungen liegt meist unter Putz oder in Installationsschächten verborgen, sodass Stemmarbeiten notwendig sind. Als Alternative dazu bietet sich z.B. das Abdichtverfahren mit "Prodoral R 6-1" der TIB Chemicals AG an, sofern die Leckrate unter 5 l/h liegt. Bei diesem Sanierungsverfahren werden die Gewindeverbindungen dauerhaft von innen mit einer Kunststoffdispersion abgedichtet. Dies bedeutet: Die Abdichtung ist innerhalb weniger Stunden durchgeführt, ohne Wandaufbrüche, Schmutz und Lärm.

Ältere Gasleitungen, insbesondere Leitungen mit Gewindeverbindungen, können im Laufe der Jahre undicht werden, da der Hanf in den Gewindeverbindungen austrocknet und spröde wird.

dichten,Gasgeruch,Gasleitung,undicht,dichten,Gasgebrechen,Ergas,BCG -Gas,keine Stemmarbeiten ohne Schmutz sanieren. 

<meta name="keywords" content="Höller Manfred,Höller, rohr in rohr, rohr im rohr system, Schwimmbad, Pool, swimmingpool, Bader, Schwimmbecken sanieren, undicht, Leitung, Abwasser, Leckortung, Installateur, Abfluss, Abflussrohr, Abdichtung, Abfluss verstopft, Kanalreinigung, Rohrreinigung, Rohrleitung, Inliner, Gas Leitung, Hausgasleitung, Gassteigleitung, zerstoerungsfreie Rohrsanierung, ohne stemmen, rohrdichtstellung, Kanal TV, Skymmer, Skimmer - Leitung, Wien, rohr in rohr, rohr im rohr system, Schwimmbad, Pool, swimmingpool, Bader, Schwimmbecken sanieren, undicht, Leitung, Abwasser, Kanal, Rohr abdichten, Installateur, Abfluss, Abflussrohr, Abdichtung, Abfluss verstopft, Kanalreinigung, Rohrreinigung, Rohrleitung, Inliner, undichte Gas Leitung, Hausgasleitung, Gassteigleitung, zerstoerungsfreie Rohrsanierung, ohne stemmen, rohrdichtstellung, Kanal TV, rohre nachtraeglich dichten, Kanalkamera, Kanalreinigung, Kanalsanierung, Kanalinspektion, Kanal Kamera Inspektion, Kanalinspektion, Kanalverstopfung,






 Verstopfter Kanal, Austria, chemische Reinigung, Leitungen, Enteisen, Entrosten, Entkalken, Beschichtung" />